Erkelenz für Sri Lanka e.V.

(als gemeinnützig anerkannt vom Finanzamt Erkelenz am 29.11.2005 StNr. 208/5790/1379
zur Förderung der öffentlichen Gesundheitspflege, Förderung der Erziehungs-, Volks- und Berufsbildung, - der Entwicklungshilfe)

Mitglied in:




Aktuelles


XStat-Counter




Ausgelöst durch den schlimmen Tsunami am 2. Weihnachtstag 2004, der Tausenden Menschen das Leben kostete und unzählige Menschen um Hab und Gut brachte, entschlossen sich Erkelenzer Bürger zu aktiver Hilfe in Sri Lanka, einem Land, das ebenfalls schwer unter dieser Katastrophe und einem Bürgerkrieg zu leiden hatte. So wurde im November 2005 im Rathaus der Stadt Erkelenz der gemeinnützige Verein „Erkelenz für Sri Lanka e.V.“ gegründet. Zu den Mitglieder gehören neben dem Bürgermeister der Stadt Erkelenz und Mitarbeiter aus dem Pastoralteam der kath. Pfarre engagierte Bürger und Bürgerinnen.
Die Absicht war und ist, unmittelbare Not zu lindern, aber auch langfristig und nachhaltig Hilfe zu leisten:

Neben verschiedenen Einzelaktionen bildeten sich in den letzten Jahren drei Schwerpunkte heraus:

1. Unterstützung von notleidenden Familien (Ersthilfe nach dem Krieg, Medikamente, Lebensmittel, Brunnenbau, usw.)

2. Beihilfen für ein Waisenhaus (Schulutensilien, Kleidung usw.)

3. Patenschaften für Kinder, die durch den Tsunami, bzw. den Bürgerkrieg den Vater verloren haben.

Daneben konnten in einer abgeschlossenen Aktion Fischerfamilien mit neuen Netzen und Fischereizubehör ausgestattet werden, so dass sie wieder selbst ihren Lebensunterhalt verdienen können.