Holy Family Provincialate

121, Main Street
Jaffna
Sri Lanka
Tel: 021 222 2460
Fax: 021 222 8185






Bien Oottu Projekt, Murukandy

Der Holy Family Convent startete in Murukandy, einem kleinen Dorf in der Nähe von Kilinochchi ein Projekt, vor allem für allein stehende und allein erziehende Frauen, die infolge des Bürgerkrieges aus ihren Dörfern vertrieben und umgesiedelt wurden. Es ist eine multi-religiöse Gesellschaft. Diese Frauen haben all ihr Hab und Gut verloren und damit jegliche Möglichkeit, den eigenen Lebensunterhalt zu verdienen. Sie leben in äußerster Armut und sind total abhängig davon, was sie als Hilfe empfangen. Aber sie sind stark interessiert, den Lebensunterhalt zu verdienen und ihre Familienglieder mit dem Nötigsten zu versorgen.

Nach dem Besuch der Familien und der Abhaltung mehrerer Versammlungen und durch individuelle Kontakte waren die Schwestern in der Lage, ihre Bedürfnisse zu bestimmen und ihre Sehnsüchte und großen Wünsche zu erfahren. Nach vielen Diskussionen mit ihnen starteten sie dieses Gemeinschaftsunternehmen mit ihnen.

Nach dem Erwerb eines geeignetetn Grundstückes wurden Gewürzpflanzen angebaut. Diese Gewürze werden von den Frauen verarbeitet und verpackt. Der Verkauf dient dem Einkommen der Frauen.
Ein Gemeinschaftsraum wurde eingerichtet, um den Kindern Nachhilfeunterricht  anbieten zu können.
Ein Gebäude für die Schwestern, die dort wohnen und das Projekt betreuen, konnte errichtet werden.
Geplant ist auch ein Gebetsraum, Küche, Büro und eine Mehrzweck-Halle für diese Frauen, aber auch für Leute aus der Umgebung.

Die Eröffnung des Gebäudes erfolgte während der Anwesenheit von Frau Jenita Selvaratnam & Frau Josline Boldt am 12. September 2016:


Der Verein Erkelenz für Sri Lanka beteiligte sich an den Kosten für dieses Projekt und wird es auch weiterhin unterstützen.
Gesamtbetrag, der benötigt wird, um alles zu vervollständigen:    3.006.652,00 SL Rp    (20.045 Euro)

8.6.2016
Lieber Pfarrer,

Grüße an diesem schönen Geburtstag unserer gesegneten Mutter!

Ich, Sr. Christa Mariathas, Provincial Superior der Schwestern von der Heiligen Familie, Provinz Jaffna,  möchte unseren aufrichtigen Dank ausdrücken für die € 2.000,00 , die wir am 4. April 2016 als Teil Ihrer großzügigen finanziellen Finanzierung erhielten, um ein Gebäude bei Murukandy zu errichten, was ein winziges Dorf bei Kilinochchi ist, für diese Frauen, damit sie zusammenkommen können, um einige Fähigkeiten zu lernen, sich an Projekten zu beteiligen und um eigenes Einkommen zu erwerben.

Am 8. September erhielt ich eine weitere € 2.000,00 für dasselbe Projekt in Murukandy. Durch Ihre Großzügigkeit und den guten Willen von Sr. Olivia Joseph erlernten diese Frauen viele Fähigkeiten und sind jetzt in der Lage sich eigenes Einkommen zu verdienen, um ihre Familien zu ernähren, da sie die Ernährer der Familie sind.

Ich hoffe, es wird Ihnen möglich sein, Ihre großmütige Unterstützung für dieses Projekt für die Frauen mit ihren Familien in Murukandy fortzusetzen. Dieses Schreiben bringt die Wertschätzung und Dankbarkeit von diesen Frauen und ihren Familienmitglieder.

Möge der Herr Sie und Ihre Mitarbeiter überschütten mit seinem reichlichen Segen und der unserer Gebete für all Ihre großzügige Beteiligung und Unterstützung erbracht unseren weniger glücklichen Menschen.

Verbunden in dem Dienst,
Liebevoll,

Sr. Christa Mariathas
Provincial Superior

20. Okt. 2017

Bien Oottu "Industry"
Aktivitäten-Report
Juni - September2017


Vision: Hilfe für von Frauen geleitete Familien, selbständig zu sein und das Leben mit Zuversicht zu sehen und um zukunftsfähig zu sein vor den Herausforderungen des Lebens.

Ziel: Erreichen einer ganzheitlichen Bildung im Blick auf die Gesellschaft, mit Mut und Vertrauen durch Beratung und Projekten zum Lebensunterhalt.

Einführung:
Wir setzten unsere Aktivitäten fort, wie zum Beispiel Mahlen, Geflügel und Abend-Klassen. Diese Frauen stehen vor dem finanzielle Problem, für ihre täglichen Bedürfnisse zu sorgen. Durch das Arbeiten bei "Bien Oottu Industrie" waren sie fähig, etwas zu verdienen. Obwohl sie das verdiente Geld benutzen, um ihren Finanzbedarf zu decken, müssen sie ihr Engagement v und Leistungsvermögen noch verbessern. Zurzeit ist da eine große Konkurrenz in unserem Bereich für die erzeugten Produkte, es muss von guter Qualität, hoher Standard, schmackhaft und von außergewöhnlicher Vielfalt sein und machte sehr attraktiv gemacht, um Kunden zu gewinnen, unsere Waren zu kaufen. Wir müssen unsere Preise reduzieren, um Kunden anzusprechen und sie hinführen zu unseren Produkten und sie zu ermutigen, unsere Produkte zu kaufen. Dieser Prozess wurde eingeleitet durch die Erfahrungen, die wir gewonnen haben aus dem Verkauf unserer Produkte.

Da die Rohstoffe teuer sind und die Regierung immer von Zeit zu Zeit die Preise erhöht, müssen wir regelmäßig planen, wie die Produktionsarbeit fortzusetzen ist, damit wir die Bedürfnisse des Markt in der jeweiligen Zeit treffen, so dass wir einen kleinen Überschuss vom Einkommen haben.    Da unsere Produkte Nahrungsmittel sind, müssen wir sie vor dem Verfalldatum verkaufen, und daher können wir nicht in großen Mengen produzieren.Wir müssen uns der Bedürfnissen der Kunden bewusst sein und auch der Situation, die vorherrschend ist in dem Bereich.


Hilfe von "Erkelenz für Sri Lanka e.V."


Angefallene Kosten beim Bau des Wohn-Zentrums:

Beitrag von "Holy Family Sisters": Rs. 1.245.592,00
Beitrag Erkelenz für Sri Lanka e.V. Rs.    600.000,00
Gesamt Rs. 1.845.592,00
      

Noch einmal spreche ich im Namen aller Personen meinen aufrichtigen Dank aus für die großzügige Hilfe, die sich ausweitet bis hin zu unseren Leuten, damit sie aus ihren Verwundungen herauszukommen.

Gott segne Sie.

Hochachtungsvoll,

Sr. A. F. Jeyanty
The Project Manager
"Bien Oottu" Industry.

Sr. Christa
Provincial Superior
Holy Family Provincialate
121, Main Street,
Jaffna


Dank der Holy Family Sisters
Erkelenz für Sri Lanka e.V.
In Würdigung des gemeinsamen Unterwegs-Seins
zum Aufbau einer besseren Welt.
Wir schätzen Ihre finanzielle Unterstützung
für die Unterprivilegierten
in Nord - Sri Lanka.
2013 - 2019
Provinzialat und Leitungsteam
Holy Family Sisters von Bordeaux
Niederlassung Jaffna



11.1.2019
'Bien OOTTU' Industrie
Projekt für alleinerziehende Mütter und Abendschulklassen für die Kinder
Das Gebäude wird finanziert von Erkelenz für Sri Lanka e.V.
2019


Liebe Jenita, 

Grüße im Herrn!

Wir sagen unseren Dank für die geleistete finanzielle Unterstützung, um das Haus zu errichten.  Als Sie unseren Ort besuchten, übergaben wir Ihnen einen Voranschlag mit der Bitte, ein Gebäude für die alleinerziehenden Mütter und Abendschulklassen für die Kinder zu errichten (20,10,2017). Dieses Gebäude wird gebraucht für folgende Belange:
Wir benötigen dringend dieses Gebäude, um dieses Projekt zu realisieren.  Da wir bereits das Projekt vorgelegt hatten, ist der Etat und der Plan zu bauen da. Die finanzielle Unterstützung wird eine große Hilfe sein. Aufgrund des Regens und der Störungen waren alle Pläne gestört.

Möge Gott Sie segnen für Ihre finanzielle Unterstützung.
Originalbrief mit Bildern als PDF




“BienOottu Industry”
A 9 Road,
154th Mile Post,
Selvapuram.
Thirumurukandy,
Kilinochchi,



10.05.2019

Lieber Pfr. Salentin und Jenitas Familie in Deutschland

Grüße im Herrn!

Ich schreibe diesen Brief zunächst, um meinen aufrichtiges Danke auszudrücken für die finazielle Hilfe, die uns gegeben wurde, um  das Gebäude für den Arbeitsplatz hochzuziehen, um sicher und  friedlich Arbeit zu haben. Wir helfen den Familien der allein stehenden Frauen, etwas Einkommen zu verdienen, um ihre den Finazbedarf ihrer Familien zu verdienen durch die Herstellung und Verkauf von verschiedenen Nahrungsmitteln. Wir haben Ihr Spenden in Höhe von Rs . 5,82,000.00 erhalten. Ich nehme diese Gelegenheit wahr, um mein aufrichtiges Danke für die ganze finanzielle Unterstützung für die vom Krieg betroffnenen zu sagen.  Ihre großzügige finanzielle Unterstützung ist ein langer Weg, um den alleinstehenden Frauen und ihren Familien  zu helfen, weiter ihr Leben zu führen. Wir haben vom Beginn und dem Weiterbau  der Gebäude im Anhang eine Fotos für Sie. Ich hoffe, Sie werden sie sehen und sehr glücklich sein. Wir müssen planen, die Arbeit zu vervollständigen und  zu beenden innerhalb von 45 Tagen, das Gebäude zu eröffnen und ihm die Arbeit zu beginnen.

Weil täglich die Materialkosten sehr schnell steigen so dass der Preis von heute Preis nicht derselben Preis ist von morgen, so verlangen auch die Arbeiter mehr für ihre Arbeit. Ich bin  sehr belasted und stark herausgeforderd bezüglich dieses Problems. Ich wäre sehr dankbar, wenn Sie uns mit Ausgleichfinanzen helfen  könnten, die benötigt werden, um die Arbeit zu vervollständigen, die wir mit dem Bau des des Arbeitsplatzes begonnen haben.  Ich freue mich auf eine baldige und positive Antwort von Ihnen. DieFamilien dieser alleinstehenden Frauen sind sehr dankbar für all die Hilfe und bemüphen sich um ein Einkommen, die Bedürfnisse der Familien decken zu können.

Noch einmal mit erneutem Dank für alle Ihre großzügige Sorge für diese Frauen mit ihren Familien und Kindern.

Gott segne Sie und Ihre Familie.
 
Sr. A. F. Jeyanty
Direktorin,
“Bien Oottu Industrie”. 

(Original-Brief als PDF)










Im Juni 2019 konnten Günter Salentin und Mary Selvaratnam den Fortgang der Arbeiten vor Ort in Augenschein nehmen. Bis auf das Dach war das Gebäude vollendet. Auf Grund vieler Spenden anlässlich seines Goldenen Priesterjubiläums im März 2019 konnte Herr Salentin den Betrag von 7.000,00 € an die Schwestern übergeben. Die Schwestern legten ihm die Buchführung für das Projekt vor, das mit dieser Spende nun seinen Abschluss findet.Die Schwestern, sowie die Frauen mit ihren Kindern begingen diesen tag mit einem Festakt, bei dem Gedichte und Lieder vorgetrgen und von einigen Mädchen auch Tänze aufgeführt wurden. Der Dank galt "Erkelenz für Sri Lanka" und allen Spendern, die die Fertigstellung dieses Projektes ermögicht hatten.



“BienOottu Industry”
A 9 Road,
154th Mile Post,
Selvapuram,
Thirumurukandy,
Kilinochchi
Sri Lanka,

04/10/2019











Lieber Pfr. Salentin und Jenitas Familie

Grüße im Herrn!

Ich schreibe diesen Brief, um Ihnen meinen aufrichtigen und herzlichen Dank für all die finanzielle Unterstützung für die vom Krieg belasteten Frauen auszudrücken. Ihre großzügige finanzielle Unterstützung erstreckt sich über eine lange Zeit, um den alleinerziehenden Frauen und ihren Kindern zu helfen,  ihr Leben auszuhalten und zu ertragen.

Ich wäre sehr dankbar, wenn Sie uns bei der notwendigen Finanzierung helfen könnten, um den Bau für die Arbeitsplätze sicher zu vollenden. Wir benötigen Rs 400.000/-  .
Ich warte auf eine schnelle und positive Antwort zur großmütigen Unterstützung für uns. Wenn ich einige andere Sponsoren oder Freunde fragen müsste, uns bei der Fertigstellung dieses Gebäudes zu helfen, dann denke ich etwa, Ihren Namen auf eine Erinnerungstafel zu schreiben. Denn Sie haben einen großen Betrag beigesteuert. Darum sehe ich mich nicht in der Lage, andere Namen zu schreiben. Wenn ich diese Bauhandwerker jetzt verliere, wird es sehr schwierig sein, sie abermals zu bekommen.
Die alleinerziehenden Frauen sind sehr dankbar für all die Hilfe und besorgt um ein eigenes Einkommen für den Unterhalt und die Bedürfnisse ihrer Familien.
Ich warte auf Ihre positive Antwort zu unserer dringenden Anfrage, und die Frauen, die an diesem Projekt beteiligt sind, sind in banger Erwartung Ihres positiven und baldigen Bescheids.

Hiermit füge ich die Details für die Restkosten für die Fertigstellung dieses Arbeitsplatzes bei, auch deshalb, weil wir die feierliche Eröffnung des Gebäudes schon bald im Jahre 2019 mit Gottes Segen planen. Das hatte ich schon früher erwähnt.


Lieber Pfarrer & Jenita,
ich danke für alles.

Gott segne Sie.

Mit vielen Grüßen

Sr.A.F.Jeyanthy.

(Originalbrief mit Bildern als PDF)



“BienOottu Industry”
A 9 Road,
154th Mile Post,
Selvapuram,
Thirumurukandy,
Kilinochchi
Sri Lanka,

18/10/2019










Lieber Pfr. Salentin und Jenitas Familie,


Grüße im Herrn!

Ich bin sehr dankbar für die ganze unmittelbare Unterstützung, die jedes Mal geleistet wurde, wenn wir in Not waren, insbesonders bei der Fertigstellung des Arbeitsgebäudes. Dieses ist dringend notwendig für die Weiterentwicklung unseres “Bien Oottu’s” Projektes.  Ich habe den Betrag von 400.000 Rs erhalten. Ganz herzlichen Dank, lieber Pfarrer für die große Unterstützung.
Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass auch dieses Gebäude fertiggestellt wird Anfang nächsten Monats. Ich vertraue darauf, das Sie uns weiterhin helfen werden, diesen Witwen in ihren Belangen beizustehen.  Ich hoffe Sie werden in der Lage sein zu helfen, da wo wir vor schwierigen Situationen stehen.

Ich nehme diese Gelegenheit wahr, meinen aufrichtigen Dank auszusprechen, auch im Namen der Begünstigten, für all die großzügige finanzielle Unterstützung, die geleistet wurde für die Vollendung dieser Projekte für die Familien der alleinstehenden Frauen und die Schwestern der Holy Family.

Gott segne Sie.

Mit freundlichen Grüßen


Sr. A . F. Jeyanthy
The Project Manager
“Bien Oottu Industry”.
Kilinochchi
Sri Lanka.

(Originalbrief als PDF)


Einladung zur Einweihungs- und Eröffnungsfeier von Bien Oottu

Die ursprünglich für den 28.3.2020 geplante Eröffnungsfeier musste Coronabedingt verschoben werden und wurde am 10. Oktober 2020 nachgeholt:


Grußworte:

Liebe  Schwester Christa,
Liebe Schwester Jeyanthi,
Liebe Schwestern des Holy Family Convents,
Liebe Mitbrüder,
ganz besonders liebe Schwestern und Brüder, die an diesem Projekt mitgewirkt haben, und auch alle, die hier Arbeit und Zukunft gefunden haben.

Als vor einigen Jahren Schwester Christa und Schwester Jeyanthi uns dieses Projekt vorstellten, waren wir angetan von diesem Vorhaben, weil damit auch unser Anliegen verwirklicht werden konnte:
einmal Menschen helfen, die in Not sind, sei es durch den damaligen Tsunami und durch den Bürgerkrieg, aber auch aus anderen Gründen, und weil ihnen durch das Schaffen von Arbeitsplätzen die Möglichkieit geboten wird, durch eigene Arbeit für ihren Lebensunterhalt zu sorgen;
zum anderen kann dieses Projekt dazu beitragen, Versöhnung unter den verschiedenen Bevölkerungsgruppen zu stiften und dadurch zu Verstädnis und Miteinander beizutragen - als Friedensprojekt;
nicht unwesentlich war für uns die Betreuung von Kindern - denn gerade das ist auch ein Schwerpunkt unseres Vereins.
So freuen wir uns, dass die Bauten für dieses Projekt erfolgreich beendet werden konnten und heute unter dem Segen Gottes feierlich eröffnet werden können. Damit ist ein Anfang gesetzt, durch den viele Frauen und Ihre Familien den Weg zu einem selbstbestimmten Leben finden können.
Im Namen von Erkelenz für Sri Lanka danken wir allen, die am Gelingen dieses Projektes mitgewirkt haben, und sagen Gott vergelt ihnen,
wir wünschen allen Gottes Segen und eine gute Zukunft.
Macht weiter - mit Gottes Hilfe!

Translation:

Dear Sr Christa,
dear Sr. Jeyanthi,
dear Sisters of the Holy Family Convent,
dear Fathers
especially dear sisters and brothers, who supported and contributed to this project and
dear all, who have now found work and a future here,

When several years ago, Sister Christa and Sister Jeyanthi introduced this project to us, we were taken with it because it was according to the purpose of our association: to help people who are in hardship, either of the Tsunami or the civil war or because of other circumstances, and because they were given the possibility to provide for themselves with work. Furthermore, this project helped to bring people together and bring peace as well as reconciliation. Very important to us was the fact that children were provided with care which is also one of the aims of our association.

We are very happy that the buildings for this project could be completed successfully and can be opened today with the blessing of our Lord. With this opening many women and families can find a life and way for a self-determined life.
In the name of Erkelenz für Sri Lanka we thank everybody, who supported this project in any way, and ask God to reward you.

May God bless you all. We wish you All the Best for your future. Please continue with your work - with the help of our Lord.


Einweihungsfeier:

Durchschneiden des Bandes Enthüllen der Gedenktafel
Gedenktafel
Gedenktafel

Vorraum Gebäude





“Bien Oottu Industry”
Women - headed Family & Children Projects
Administration’s Office Construction work’s Bills
Funded By :- Erkelenz für Sri Lanka
Rev .Fr. Günter Salentin and
The Jenita Selvaratnam Family - Germany
2018 -2020


Endabrechnung:

Total  Expenses
3254560.00 Rs
~ 14.824,96 €



In come - From Rev .Fr. Günter Salentin & Jenita Selvaratnam Family - Germany 2278000.00 Rs
~ 10.376,60 €
Others Contributions 9765,60.00 Rs ~ 4.448,36 €
Total Income 3254560.00 Rs ~ 14.824,96 €

 
May God Bless you.

Sr. A.F.Jeyanthy
The Project Manager
“Bien Oottu Industry” 

Thirumurukandy, Kilinochchi
Sri Lanka

Abschlussbericht
von der Grundsteinlegung bis zur Feierlichen Eröffnung:



Bericht über das neue Gebäude
New Building's Report (PDF - englisch)